Home > Was ich beachten muss, wenn ich Unterstützung vom Jobcenter erhalte

Ich bekomme Unterstützung vom Jobcenter: wie muss ich vorgehen?

1. Schritt: KP-Schein (Kautions- und Provisionsschein) beim Jobcenter beantragen.

  • Mit dem KP-Schein erhältst du vom Jobcenter die Zusage, in welcher Höhe die Miete bezahlt wird.

2. Schritt: Wohnung suchen – Mietobergrenze beachten 

  • Bruttokaltmiete

    • Auf dem KP-Schein steht die Mietobergrenze als Bruttokaltmiete. Das ist die Miete, die das Jobcenter maximal übernimmt. In den Wohnungsanzeigen wird die Bruttokaltmiete häufig nicht genannt. Sie muss dann wie folgt ermittelt werden:
    • Kaltmiete + Nebenkosten / (kalte) Betriebskosten
  • Kaltmiete / Netto-Miete

    • Reiner Mietzins für Wohnung.
  • Nebenkosten / (kalte) Betriebskosten

    • Sämtliche regelmäßig anfallende Kosten für Haus und/oder Grundstück, also z.B. Reinigungskosten, Müllentsorgung, Hausmeister, Grundsteuer
    • In den Wohnungsanzeigen werden die Nebenkosten, häufig inkl. Warmwasser angegeben. Dann müssen die Nebenkosten geschätzt werden: 1,40 € bis 1,70 € / qm (angemessene Wer lt. Jobcenter)
  • Bruttowarmmiete

    • Kaltmiete + Nebenkosten / (kalte) Betriebskosten + Kosten für Heizung und Warmwasser
    • Die Kosten für Heizung und Warmwasser sind nicht in der Mietobergrenze enthalten. Diese werden gesondert, nach dem tatsächlichen Verbrauch berücksichtigt.

Wie du bei der Wohnungssuche vorgehst und welche Unterlagen du noch brauchst erfährst du hier

3. Schritt: Mietvertrag prüfen lassen

  • Hast du die Zusage von einem Vermieter/einer Vermieterin musst du die Zusage holen, dass das der Mietvertrag angemessen. Die Zusage erteilt entweder das Amt für Wohnen und Migration oder das Jobcenter
  • Amt für Wohnen und Migration: wenn du von akuter Wohnungslosigkeit betroffen bist (wohnst du in Pension, oder gewerblichem Wohnheim, oder städtischem Notquartier, oder Clearinghouse, oder lebst du auf der Straße), Amt für Wohnen und Migration , Abteilung Zentrale Wohnungslosenhilfe (ZEW).
  • Jobcenter: alle anderen Empfänger von Sozialleistungen.
  • Wichtig:
    • Wohnungsbeschreibungsblatt ausfüllen
    • Der Mietvertrag darf noch nicht unterschrieben sein.
    • Bei nichtehelichen Lebensgemeinschaften müssen beide Partner im Mietvertrag als Mieter genannt sein.
    • Bei Untermietverhältnissen muss der Wohnungseigentümer die Untervermietung genehmigen.

4. Schritt: Mietvertrag unterschreiben

  • Mit Zusage vom Jobcenter zum Vermieter gehen und Mietvertrag unterzeichnen.

5. Schritt:  Zusage für Zahlung der Miete und Kaution beantragen 

  • Unterschriebenen Mietvertrag dem Jobcenter vorlegen und Zahlung der Miete und Kaution beantragen.
  • Gegebenenfalls Darlehen für Kaution beantragen.
    • Die Kaution wird in der Regel vom Jobcenter als Darlehen übernommen.
    • Das Darlehen musst du mit einer monatlichen Rate ans Jobcenter zurück bezahlen. Meist zieht das Jobcenter dafür monatlich 10 % vom Regelbedarf ab.
  • Gegebenenfalls Erstausstattung der Wohnung beantragen.